All Mountain

In absteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2
In absteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2

Allmountain Snowboard

Allmountain Snowboards eignen sich für Anfänger und fortgeschrittene Fahrer, die auf der Suche nach einem möglichst vielseitigen Snowboard sind. Das Allmountain Snowboard lässt sich sowohl auf der präparierten Piste, als auch im Tiefschnee und im Snowpark fahren. Anfänger gewöhnen sich schnell an die Bau- und Fahrweise dieses Snowboards, da es einen relativ geringen Kraftaufwand verlangt und dank des mittleren bis harten Flex (Steifigkeit) auch bei höheren Geschwindigkeiten optimale Laufruhe garantiert. Im Snowboard-Shop bei Surferworld findest Du eine große Auswahl an Allmountain Snowboards und anderen Snowboard-Typen der Marken Flow, Nitro, Nidecker, Palmer und Light.

Bauweise und Shape

Allmountain Snowboards werden in den meisten Fällen als Directional Twin- oder als reines Directional Snowboard angeboten. Beim Directional Shape ist die Nose des Snowboards etwas länger, zuweilen auch breiter, als das Tail, was das Fahrverhalten des Snowboards erheblich beeinflusst: mehr Auftrieb im Tiefschnee und eine hohe Stabilität bei Carving Turns sind die Folge. Der Directional Twin ist eine Kombination aus der Twin-Shape-Bauweise von Freestyle Snowboards und dem Directional Shape mit längerer Nose und versetzten Bohrungen, um die Bindung relativ weit hinten zu montieren. Zwischen True Twin Snowboard und Directional Twin Snowboard herrschen optisch keine Unterschiede – in der Bauweise unterscheiden sie sich jedoch erheblich. Das Directional Twin Snowboard weist des Öfteren unterschiedliche Flex-Zonen in Nose und Tail auf, was es auch für das Fahren abseits der regulären Pisten zu einem leistungsstarken, anpassungsfähigen Begleiter macht.

Einsatzgebiete

Grundsätzlich eignen sich Allmountain Snowboards für alle Terrains, die sich mit einem Snowboard überhaupt erschließen lassen. Dazu gehören offizielle Pisten mit ihren unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die nicht-präparierten Streifen seitlich der Piste und Snowparks, wo man auch mit Allmountain Snowboards Spaß auf Kickern, Rails und Boxen haben kann. Selbst der ein oder andere Abstecher ins ungesicherte Gelände (Backcountry) ist mit einem Allmountain Snowboard möglich. Wichtig ist jedoch, dass die Grenzen des Allmountain Snowboards dort beginnen, wo das eigene Vorhaben ins Extrem übergeht: für weitgehend unerschlossene, risikobehaftete Hänge empfehlen sich entsprechende Freeride Snowboards, und für einen Rail-Trip in urbanem Gelände oder reines Parkfahren spezielle Freestyle Snowboards, die mit geeigneten Features ausgestattet sind.