Freestyle Snowboard Shop

In aufsteigender Reihenfolge

In aufsteigender Reihenfolge

Freestyle Snowboards für tolle Tricks

Freestyle Snowboards Shop

Freestyle ist eine der spannendsten Snowboard Fahrstile. Beim Freestyle geht es darum sein Board möglichst cool zu bewegen. Es ist beinahe alles erlaubt und es geht darum viele Tricks zu machen. Freestyle eignet sich ausdrücklich nicht für Anfänger, da es sehr schwer ist Tricks mit einen Snowboard auszuführen. Für diejenigen, die Glauben Sie sind der Herausforderung gewachsen, ist Freestyle eine sehr spaßige Art Snowboard zu fahren.

Sie können sich sicherlich vorstellen, dass die Anforderungen an ein Freestyle Board sehr unterschiedlich von den Anforderungen an ein Freeride oder All Mountain Board ist. In diesen Artikel finden Sie alle relevanten Aspekte, die Sie beim Kauf eines Freestyle Snowboards beachten müssen. Außerdem werden Sie einige wichtige Dinge über den Fahrstil des Freestyle Snowboardens erfahren.

Was ist Freestyle?

Palmer Burn Freestyle SnowboardFreestyle ist genau das, was der Name erwarten lässt. Beim Freestyle gibt es kaum Regeln und Sie können tun, was Sie wollen solange es cool aussieht. Freestyle ist der Fahrstil and dem Sie sich am meisten Ausleben können. Egal, worauf Sie Lust haben mit einen Freestyle Board können Sie es machen. Egal ob Sprünge, Fahrten auf der Pipe oder was immer ihnen noch einfallen mag.

Außerdem kann man sich beim Freestyle auch abseits der Piste wagen, um seine Tricks in den echten Terrain der Berge auszuprobieren. Sie werden sicherlich viel Spaß beim Freestyle haben solange Sie die technischen und sportlichen Voraussetzungen haben, um diesen Fahrstil zu meistern.

Anfänger sollten es vermeiden sich im Freestyle auszuprobieren. Sobald Sie genügen Erfahrung auf ihren All Moutain Snowboard gesammelt haben können Sie langsam beginnen den Freestyle zu versuchen. Die vielen verschiedenen Sprünge und Drehungen des Freestyle sind sehr schwer zu meistern. Wenn Sie auf der Suche nach einer Herausforderung sind, dann ist Freestyle mit Sicherheit die beste Variante Snowboard zu fahren für Sie.


Worauf muss ich beim Kauf eines Freestyle Boards achten?

Wie bei jedem Board ist es sehr wichtig, dass Sie das Board auch wirklich nur für den angedachten Fahrstil nutzen. Sie sollten kein Freeride Snowboard verwenden, wenn Sie Freestyle fahren möchten. Die Boards sind für unterschiedliche Situationen ausgelegt und können ihnen große Nachteile bringen.

Beim Kauf eines Freestyle Snowboards gibt es einige sehr wichtige Dinge, die Sie beachten müssen. Wichtig sind der Flex, der Shape, die Base und die Ausmaße eines Freestyle Snowboards. Wenn ihr Freestyle Snowboard nicht diese Kriterien erfüllt sollten Sie weiter suchen, bis Sie das perfekte Board für Sie gefunden haben. Es ist schließlich eine große Investition, die sich auch für Sie lohnen soll.

Flex

Der Flex zeigt, wie flexibel ein Board ist. Damit Sie den Flex einfacher quantifizieren können gibt es die sogenannte Flexskala. Die Flexskala zeigt ihnen, wie flexibel ein Board ist. Die Skale reicht von 1 (weich) bis 10 (hart).

Freestyle Boards sind die weichsten Boards, die Sie für das Snowboarden finden können. Sie bewegen sich auf der Skala zwischen 1 und 4. Sie sind also sehr weich und geben sehr weit nach. Obwohl 1 und 2 Boards auf dennoch selten sind und eher auf 3 oder 4 Boards zurückgegriffen wird.Nitro Quiver Fury Snowboard 2019-20

Der Grund, weshalb die Freestyle Boards so weich sind ist, weil es einfacher ist weiche Boards zu kontrollieren. Für das Freestyle brauchen Sie volle Kontrolle über ihr Board, um Tricks machen zu können. Sie müssen in der Lage sein, das Board zu drehen ohne viel Kraft aufwenden zu müssen.

Außerdem fühlen sich weiche Boards besser an für die Gegebenheiten des Freestyle Snowboardens. Es fühlt sich um einiges angenehmer an, wenn Sie mit einen weichen Board nach einen Sprung landen, als wenn Sie mit einen harten Board landen würden. Dies ist einer der Gründe, weshalb Sie für Tricks unbedingt ein Freestyle Board benötigen. Die anderen Boards sind einfach zu hart, um mit ihnen Tricks zu machen ohne sich viel zu sehr anzustrengen.

Shape

Der Shape bestimmt die Form des Snowboards. Die Form eines Snowboards hat sehr viel mit dem Handling eines Boards zu tun. Es ist schwerer bestimmte Formen eines Snowboards zu kontrollieren, dafür können Sie allerdings schneller und mehr Geschwindigkeit aufbauen.

Freestyle Snowboards sind fast komplette „twin shapes“. Das bedeutet, dass Sie auf beiden Seiten gleich lang sind oder zumindest fast gleich lang sind. Die beiden Seiten sind identisch zu einander bei einen sogenannten „ true twin shape“ Board.

Der Grund, weshalb die beiden Seiten identisch sein sollten ist, weil Freestyle Fahrer oft rückwärts fahren oder landen müssen. Snowboards mit anderen Shapes sind dafür ausgelegt in eine Richtung gut zu funktionieren und viel Geschwindigkeit aufzubauen. Freestyle Boards hingegen müssen in beide Richtungen gut funktionieren, damit der Fahrer alle möglichen Tricks mit ihnen machen kann.

Es wäre viel zu anstrengend und sogar gefährlich ein Freeride Board zum Beispiel rückwärts zu fahren. Die Rückseite eines Freeride Boards ist nicht dafür ausgelegt vorne zu sein. Die Fahrt und Landung würden sich mit Sicherheit nicht gut anfühlen und Sie könnten sogar stürzen.


Setback

Der Setback zeigt an, wie weit ein Board an der Spitze geneigt ist. Freeride Boards zum Beispiel haben eine Spitze, die weit nach oben geneigt ist, um außerhalb des Schnees zu bleiben. Freestyle Boards sind ein Spezialfall beim Setback.

Freestyle Boards benötigen nämlich keinen Setback in irgendeiner Form. Ganz im Gegenteil ein Setback würde die Fahrer benachteiligen, da es sich anders anfühlen würde Vorwärts zu Fahren als Rückwärts. Freestyle Fahrer möchten, dass das Rückwarts und Vorwärts fahren sich gleich anfühlen, damit Sie sich nicht so sehr umgewöhnen müssen. Snowboard fahren hat viel mit Gewohnheit zu tun. Wenn Sie es gewohnt sind mit einen Setback zu fahren, aber sobald Sie ihr Snowboard drehen keinen mehr haben kann dies Sie sehr durcheinander bringen.

Die Freestyle Boards sind nicht für dasselbe Terrain designed, wie die Freeride Boards. Freestyle Boards werden selten im tiefen Schnee genutzt und brauchen deshalb keine Neigung, um außerhalb des Schnees zu bleiben.

Base

Nitro Beast x Volcom Snowboard 2019-20Die Base ist bei einen Freestyle Board meist unbearbeitet. Manche Freestyle Boards nutzen jedoch eine gesinterte Base. Gesinterte Materialien werden mit Chemikalien behandelt, um ihnen andere Eigenschaften zu geben. Zum Beispiel um glatter zu sein, um so mehr Geschwindigkeit aufbauen zu können.

Da gesinterte Bases teurer sind und aufwendiger zu pflegen sind werden meist Boards mit einer ganz normalen Base genutzt für das Freestyle Fahren. Die meisten Freestyler finden eine nicht-gesinterte Base sogar besser, da es von Nachteil sein kann zu viel Geschwindigkeit aufzubauen für manche Tricks.

Für wenige spezielle Fälle würde sich eine gesinterte Base für das Freestylen lohnen. Entweder, wenn Sie sehr viel auf der Pipe unterwegs sind oder wenn Sie riesige Sprünge versuchen möchten. Auf der Pipe rutscht das Board mit einer gesinterten Base besser und für die sehr langen Sprünge brauchen Sie viel Geschwindigkeit, die mit einen gesinterten Board besser erzeugt werden kann.


Ausmaße

Freestyle Boards sind fast immer kürzer als alle anderen Boards. Dadurch sind Sie leichter und lassen sich einfacher kontrollieren. Beim Freestyle geht es nämlich darum, wer sein Board am besten kontrollieren kann. Dadurch, dass das Board leichter ist lässt es sich einfacher drehen oder man kann weiter mit ihnen springen.

Jedoch sind Freestyle Boards etwas breiter als die anderen Typen von Snowboards. Der Grund hierfür ist, dass Freestyle Snowboards oft Landungen miterleben müssen. Damit die Landung stabil ist ist es besser, wenn Sie eine breitere Landefläche haben. Es ist außerdem angenehmer für den Freestyler, wenn er mehr Landefläche hat, damit sich der Schock des Aufpralls besser verteilen kann.


Weitere Kaufkriterien

Wie bei jedem Kauf sollten Sie natürlich auf das Preisleistungsverhältnis des Boards achten. Sie dürfen sich nicht wundern, da ein Freestyle Board ein sehr spezifisches Board mit besonderen Eigenschaften ist sind Freestyle Boards nicht die günstigsten Boards. Sie sollten allerdings auch nicht zu viel sparen, da Sie immer noch darauf achten müssen, dass das Board alle nötigen Features hat.

Beim Pflegeaspekt unterscheiden sich Freestyle Boards nicht sonderlich von allen anderen Boards. Die Kanten müssen geschliffen werden und es muss Wachs aufgetragen werden. Ab und zu sollten Kratzer mit einer Bürste behandelt werden.

Gibt es Freestyle Boards für Kinder?

Wie bereits erwähnt sind Freestyle Boards nicht gedacht für Anfänger, da es sehr schwer ist die Tricks zu erlernen. Wenn ihr Kind jedoch früh angefangen hat mit dem Snowboarden, dann kann es sein, dass ihr Kind bereit ist für den Freestyle.

Freestyle Boards für Kinder sind ähnlich gebaut, wie die Freestyle Boards für Erwachsene nur kleiner. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie bei den Freestyle Boards für Kinder auf die Sicherheit legen. Es ist wichtig, dass ihr Kind während der Trick so sicher ist wie möglich.

Um dies zu ermöglichen sollte ihr Kind ein breites Snowboard fahren, welches bei einer Landung nicht zur Seite kippt oder außer Kontrolle gerät. Außerdem sollte das Board nicht gesintert sein, damit ihr Kind nicht zu schnell wird.

Zusammenfassung

Freestyle Boards eignen sich nicht für Anfänger. Die Boards sind für fitte und technisch ausgereifte Snowboarder gedacht, die ihr können mit Tricks beweisen möchten. Um diese Tricks sicher und erfolgreich ausführen zu können müssen Freestyle Snowboards einige wichtige Eigenschaften besitzen.

Ihr Freestyle Snowboard muss weich sein, damit es sich leicht drehen lässt und Landungen angenehm sind. Außerdem sollte der Shape des Snowboards an beiden Ende gleich sein, damit Sie Vorwärts und Rückwärts fahren können. Einen Setback benötigen Sie nicht für ihr Freestyle Boards. Die Base für ihr Freestyle Snowboard sollte nicht gesintert sein, außer für einige spezielle Fälle. Ihr Board sollte kürzer sein, als andere Boards, dafür aber breiter.

Freestyle ist ein Fahrstil beim Snowboarden, der Sie an ihre Grenzen bringen soll. Erwarten Sie nicht, dass Freestyle fahren einfach ist. Es wird eine Herausforderung für Sie sein. Doch wenn Sie es schaffen viele Tricks und Sprünge zu meistern werden Sie sich umso besser fühlen und als Snowboarder ihr Können beweisen.