local_shipping ab 60€ free Shipping in DE
secure shopping with TrustedShops

Tauchlampen

* inkl. 16% USt.

Warum gute Tauchlampen unabdingbar für den perfekten Tauchgang sind

 

Die Tauchlampe ist primär dafür da, die Unterwasserwelt ins passende Licht zu rücken. Denn Wasser ist für Licht bei Weitem nicht so durchlässig wie die Luft die wir Oberflächenbewohner so gewöhnt sind. Desto tiefer du hinab gehst, desto weniger Licht kommt an. Wenn du also vorhast, die Schönheit der Unterwasserwelten zu bewundern, solltest du dir etwas eigenes Licht mitbringen. Deshalb sind gute Taucherlampen auch unentbehrlich für jeden, der einen Ausflug ins Wasser plant.

Die Ausrüstung ist Entscheidend

Das Tauchen ist bei jeder Urlaubsregion am Meer eine der größten Attraktionen - Das Bewundern der Unterwasserwelt aus nächster Nähe mit Neoprenanzug und TauchlampenFlossen ist für viele Urlauber das absolute Highlight. Die passende Ausrüstung ist für die Qualität des Tauchgangs einer der wichtigsten Faktoren, den du also keinesfalls vernachlässigen solltest.

Wer versucht, beim Tauchen am Equipment zu sparen, der vermiest sich im besten Fall die Erfahrung und gefährdet im schlimmsten Fall sogar seine Sicherheit. Von lästigen Problemen mit den Flossen oder dem Schnorchel, die dich einfach nur nerven bis zu schlechten Atemreglern, mit denen du in ernste Schwierigkeiten geraten kannst. Wenn es ums Tauchen geht solltest du also auf jeden Fall mehr auf die Qualität achten als auf den Preis!

Tauchlampen bringen Licht in die Finsternis

Wenn du dich bei deinen Erkundungen nicht nur auf das Schnorcheln direkt an der Oberfläche beschränkst, sondern dich auch in die tieferen Gefilde wagst, ist Licht eine wichtige Angelegenheit. Wer schon mal Aufnahmen aus der Tiefsee gesehen hat der weiß, dass es mit zunehmender Tiefe immer dunkler wird.

Das wird nicht erst zum Problem wenn du hunderte Meter hinab steigst, sondern ist auch für den alltäglichen Sporttaucher schon ein ernstes Problem. Eine gute Tauchlampe ist da schon unentbehrlich. Denn was nützt einem die schönste Unterwasserlandschaft, wenn man sie nicht sehen kann?

Aber was sind Taucherlampen? Kannst du einfach eine wasserdichte Taschenlampe mitnehmen und abgedeckt sein? Leider nein.

Was macht gute Tauchlampen aus?

Um das Meiste aus deinem Tauchgang herauszuholen musst du mehrere Kriterien beachten:

  • Helligkeit, die das Wasser auch in mehreren Metern Entfernung durchdringen kann.
  • Eine Betriebsdauer, die für deinen ganzen Tauchgang ausreicht.
  • Die passende Farbtemperatur für die Tiefe.

Wie hell muss es sein?

Tauchlampen shopDamit eine Taucherlampe auch dazu in der Lage ist, ihren Job zu erledigen, muss sie dem streuenden Effekt des Wassers trotzen. Aufgrund seiner höheren Dichte im Vergleich zu Luft wird Licht im Wasser viel schneller gestreut.

Eine Taucherlampe muss also um Einiges stärker sein als eine Taschenlampe, um dieselbe Fläche gleich hell zu beleuchten. Statt 100-200 Lumen sollten hier schon eher 500-2000 Lumen vorhanden sein.

Aber auch hier kommt es auf deine Situation an. Für eine Backup Lampe reichen dir meist schon 500 Lumen, wenn du aber Bild- oder Videoaufnahmen machen möchtest, musst du schon 1000-2000 mitbringen. Nur so kannst du das Gesehene auch in seiner ganzen Pracht und Schönheit festhalten!

Wie lange hält die Tauchlampe durch?

Da bei einem sportlichen Tauchgang die Tauchlampe meist doch eher im Dauereinsatz ist, lohnt es sich nach einer größtmöglichen Betriebsdauer Ausschau zu halten. Da Tauchgänge zeitlich immer gut durchgeplant sind, kann man sich also hier vorher gewissen, ob die Batterie lange genug hält. Wenn dir mitten im Tauchgang der Saft ausgeht, musst du zu deiner deutlich schwächeren Backup Lampe wechseln.

Um das zu vermeiden und deinen ganzen Trip in relativer Helligkeit genießen zu können, solltest du immer eine vollgeladenen Taucherlampe haben, die auch den ganzen Trip übersteht. Da die Dauer des Tauchgangs durch die Größe der Tanks sowieso beschränkt ist, muss aber trotzdem nichts zu Unrealistisches her. 2 Stunden sind in den meisten Fällen völlig ausreichend, um dich für deinen Trip zu versorgen.

Viele Lampen erlauben es dir außerdem, die Helligkeit zu regulieren. So kannst du bequem mit deinem Hauptlicht mit 1000 Lumen erkunden und zum Schießen von Bildern und Videos zu stärkeren 2000 Lumen umschalten. Das schont die Batterie und verschaffst dir zusätzliche Zeit!

Warmes Halogen oder kalte LEDs?

LEDs sind bei weitem stromeffizienter als Halogenlampen, das ist klar. Taucherlampen mit LEDs sind also meistens heller und halten länger, doch haben sie eben einen Hochwertige Tauchlampen kaufenentscheidenden Nachteil: Das Licht ist zu kalt.

Warum ist die Farbe des Lichts bei Tauchlampen so wichtig? Es liegt am Wasser!

Da das Wasser die roten Teile des Sonnenlichts stärker streut als die blauen ist die Unterwasserwelt ohnehin schon in einen blauen Schimmer gehüllt. Das ebenfalls blaulastige Licht der LEDs ist hier also eher suboptimal und verfälscht die natürlichen Farben hin zu mehr blau und grau.

Halogenlampen bringen hier mehr Farbe ins Spiel. Durch die roten Lichtanteile, die in der Tiefe eher selten sind, erstrahlt alles in reicheren und volleren Farben als mit LEDs. Es gibt zwar mittlerweile auch LEDs, die wärmeres Licht produzieren, doch sind diese auch entsprechend teurer.

Hochwertige Tauchlampen kaufen bei Surferworld.com

Bei uns findest du die perfekten Tauchlampen für alle möglichen Szenarien. Von Heavy-Duty Strahlern bis hin zu handlichen Lampen für den kurzen Tauchgang, bei uns findest du die perfekte Lampe für deine Bedürfnisse. Stöbere einfach einmal durch unsere Palette und entdecke das passende Modell für deinen Tauchgang!