Foil

In aufsteigender Reihenfolge

In aufsteigender Reihenfolge

Kite Foil Board

Das Kite Foiling findet in den letzten Jahren immer mehr Verbreitung und erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Demnach steigt auch das Angebot an Kite Boards, die speziell für das Foilen hergestellt sind. Der große Vorteil eines Hydrofoils besteht darin, dass es weniger Widerstand leistet als ein herkömmliches Set-Up. Unter dem Kite Foil Board befindet sich ein Mast mit zwei Flügeln, die den Fahrer ab einer gewissen Geschwindigkeit aus dem Wasser heben. Einmal im „Foilmodus“, sind die speziellen Eigenschaften des Boards nicht mehr so wichtig – im Wasser hingegen haben sie einen enormen Einfluss, d.h. bis zu dem Punkt, an dem das Brett sich aus dem Wasser hebt und zu schweben beginnt. Hat das Kiteboard die Angleitgrenze überwunden, halten nur der Mast und die Flügel Kontakt zum Wasser. Ein geringerer Widerstand führt zu besseren Leistungen bei vergleichbaren Bedingungen. Deshalb ist man auch bei mäßigem Wind mit einem Kitefoilboard klar im Vorteil.

Bauweise eines Kite Foil Boards

Beim Kite Hydrofoiling haben sich unterschiedliche Boardsysteme entwickelt, so kann es sein, dass ein Freeride- oder Waveboard mit einem Foil ausgestattet wird (vorausgesetzt, es ist eine entsrechende Box vorhanden) oder man verwendet ein speziell aufs Foilen zugeschnittenes Board, das ein hohes Angleitpotential besitzt. Wichtig ist vor allem, dass die Nose des Boards, seine Breite und das Unterwasserschiff genau aufeinander abgestimmt und für das Foilen geeignet sind. Durch ein mittleres Volumen, eine breite Standfläche und einen schnellen Bottom-Shape sind die Foilboards leicht zu fahren und verhalten sich bei einem Nosedive fehlerverzeihend, so dass sie einen nicht gleich abwerfen. Aufgrund des speziellen Kantendesigns lassen sich die Boards im Upwind in einem großen Winkel zum Wasser fahren. Beim Herabsenken bekommen sie schnell Auftrieb, wodurch ein „Eingraben“ im Wasser verhindert wird. Der Vorteil eines hybriden Foilboards, das auf der Basis eines Wave-, bzw. Freerideboards funktioniert ist schlicht und ergreifend eine Verdopplung der Möglichkeiten: je nach den vorherrschenden Bedingungen kann man sich für oder gegen das Foil-Set-Up entscheiden.

Kite Foil Boards in deinem Kite Shop

Der ideale Einsatzbereich für ein Kitefoilboard sind Gewässer mit einem niedrigen Wellengang und einem seitlichen, auflandigen Wind. Dementsprechend sind Seen und Buchten dem offenen Meer vorzuziehen, falls dort geeignete Windverhältnisse vorherrschen. Der Wind sollte so stark sein, dass der Kite keine Probleme beim Starten hat und sich stabil in der Luft hält, ohne zu viel Zug zu entwickeln. Eine größere Kitefläche hilt dir, dich beim Fahren leichter auf dem Board zu halten, da man anfangs, wenn das Foil noch nicht schwebt, eher wenig Fahrtwind aufnimmt. Ein etwas größerer Kite schafft in diesem Fall mehr Stabilität und Kontrolle. Die Kite Foil Marken bei Surfer-world.com sind: Cabrinha, North, NeilPryde, Liquid Force und Roberto Ricci Design welche mit ausgezeichneter Qualität im Kite Foil Board bereich überragend sind.