Prallschutzwesten

In absteigender Reihenfolge

In absteigender Reihenfolge

Die Prallschutzweste

Die Wakeboard Weste steht für Sicherheit und Komfort gleichermaßen. Neben dem richtigen Board und den Boots gehört sie zu den Basics beim Wakeboarden. Neben dem Wakeboard Helm verhindert die Prallschutzweste, dass zu starke Kräfte auf den Körper beispielsweise bei Stürzen und Tricks einwirken. In jeder Situation bietet die Wakeboard Vest ausreichend Halt und übernimmt damit beim Wakeboarden eine unterstützende Wirkung. Darüber hinaus wird der Rider durch die Wakeboard Weste optimal vor harten Aufschlägen geschützt. Diese können auf der Wasseroberfläche ausgesprochen unangenehm sein. Die gängige Wakeboard Weste hat vor allem zwei Aufgaben. Sie soll vor Schlägen schützen und soll darüber hinaus einen Schutz vor dem Ertrinken darstellen.

Prall- / Rettungsweste

In Deutschland handelt es sich bei der Wakeboard Vest um eine der grundlegenden Voraussetzungen, um beispielsweise am Wakeboarding in Verbindung mit einem Cable teilzunehmen. Auf Obstacles gilt dagegen der Wake Helm als Voraussetzung. Die Wakeboard Weste bekommt seit einiger Zeit zusehends Konkurrenz. Hierbei handelt es sich um die Life Jackets. Diese Jacken werden vorrangig als Schutz vor dem Ertrinken auf den Markt gebracht. Bei der Prallschutzweste gibt es je nach Modell erhebliche Unterschiede. Differenzen zeigen sich zwischen Größe und Schnitt, aber beispielsweise auch bei der Passform, dem Material und der Westenart. Ausstattung und Material machen sich bei der Wakeboard Vest natürlich auch beim Preis bemerkbar, der ebenso einen breiten Bereich abdeckt.

Unterschiedlichen Modelle

Die Prallschutzweste ist auf dem Markt auch als Competition Vest bekannt. Sie hat sich als Wettkampfweste einen Namen gemacht und ist im Vergleich zu den CGA Modellen um einiges leichter sowie flexibler. Die Prallschutzweste geht nur mit einem sehr geringen Auftrieb einher. Darüber hinaus sind diese Westen allein nicht dazu in der Lage den Kopf des Riders tatsächlich über Wasser zu halten. Die amerikanische Küstenwache hat die Prallschutzweste bis heute nicht als Life Jacket zugelassen. Bei der CGA Wakeboard Weste handelt es sich um Life Westen. Diese Rettungswesten werden von der amerikanischen Küstenwache geprüft und entsprechend eingestuft. Grundlegend ist das Tragen dieser Wakeboard Vest empfehlenswert, denn wenn du nach einem Sturz nicht mehr selbst dazu in der Lage sein wirst, dich über Wasser zu halten, übernimmt das die Weste für dich. Beim Kauf einer Wakeboard Weste ist es entscheidend, dass die Weste kompromisslos passt. Ein entscheidendes Kriterium ist der Brustumfang. In deinem Wakeboard Shop der Surfer-world.com kannst du dir zwischen Modellen der Marke Ronix oder ProLimit und NP Surf deine passenden Wakeboard Zubehör wie Leash oder Handle zum Wakebaorden auswählen und ab 60€ versandkostenfrei bestellen.