Hard SUP Boards

In aufsteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2
In aufsteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2

Hard SUP Boards - die wichtigen Fakten

SUP ist eine Sportart, die sehr viele Menschen ihren Bann gerissen hat. Jährlich fangen viele neue Menschen an SUP als Sport zu betreiben. SUP ist ein Sport, bei dem man unbedingt das richtige Equipment braucht, um richtig Spaß haben zu können. Sie können sich sicherlich schon denken, was am wichtigsten ist für SUP. Das Board.
Jedoch ist es nicht so einfach sich ein SUP Board zu beschaffen. Sicherlich können Sie sich irgendein Board kaufen, ohne sich vorher Gedanken darüber zu machen, doch so werden Sie nicht zum Ziel kommen. Sie sollten sich ernsthaft Gedanken darüber machen, welches Board für Sie das richtige ist.
In diesen Artikel werden wir ihnen alles wichtige über Hard SUP Boards erklären, sodass Sie sich richtig Entscheiden können bei ihrem Kauf.
Was sind Hard SUP Boards?

Wenn man Hard SUP Boards sagt meint man damit harte SUP Boards. Harte bedeutet, dass die Boards nicht aus weichem Material sind, wie die aufblasbaren SUP Boards. Harte SUP Boards bestehen aus Materialien, wie Carbon, Holz oder Aluminium. Diese Materialien geben nicht leicht nach, deshalb werden die Boards, die aus diesen Materialien gefertigt werden auch harte Boards genannt.

Was sind die Vorteile von harten Boards?

Harte Boards haben einige Vorteile den aufblasbaren SUP Boards gegenüber. Sie eignen sich für bestimmte Situationen besser, als aufblasbare SUP Boards.
Der erste Vorteil von harten SUP Boards ist, dass Sie um einiges stabiler sind, als aufblasbare SUP Boards. Aufblasbare Boards sind nicht leicht kaputt zu machen, doch harte Boards sind noch widerstandsfähiger. Da diese Boards aus Materialien, wie Carbon, Holz und Aluminium gefertigt sind können Sie sich sicher sein, dass Sie ihr Board sehr lange nutzen können.

Außerdem sind harte SUP Boards praktischer für Fortgeschrittene und Profis, da Sie die Boards mehr belasten können. Dadurch, dass die Boards aus haltbaren Materialien gefertigt sind müssen die Sportler keine Rücksicht auf ihr Board nehmen und können sich voll und ganz auf das Board verlassen. Somit können Sie sehr schnell fahren, durch schnelle Strömungen navigieren und extreme Tricks ausführen mit der Hilfe von harten SUP Boards.

Weitere Gründe, die für ein Hard Board sprechen

Es gibt einige weitere Gründe, weshalb sich ein hartes Board für einige Leute besser eignet, die nicht offensichtlich sind, aber dennoch beachtet werden sollten.
Für Personen, die mehr wiegen ist ein hartes Board die bessere Wahl. Sportler, die ca. 90 kg wiegen sollten mit dem Gedanken spielen ein hartes Board zu nutzen. Sportler, die über 100 kg wiegen brauchen unbedingt ein hartes SUP Board. Der Grund ist simpel. Ein aufblasbares SUP Board würde sich bei einem hohen Gewicht biegen. So würde die Performance stark eingeschränkt sein. Bevor Sie Geld für ein aufblasbares SUP Board ausgeben, welches Sie gar nicht nutzen können kaufen Sie lieber gleich ein hartes SUP Board.

Ein weiterer Grund für den Kauf eines harten Boards kann die Begebenheit des Wassers sein auf dem Sie fahren. Wenn auf den Gewässern auf denen Sie fahren viel Wellengang erwartet wird, dann sind Sie besser bedient mit einen harten SUP Board. Das harte SUP Board wird die Wellen besser aufnehmen können als ein aufblasbares SUP Board und macht die Fahrt somit für Sie um einiges angenehmer.

Auf was sollte ich Achten, bevor ich ein hartes SUP Board kaufe?

Eine wichtige Sache, um die Sie sich unbedingt kümmern müssen, bevor Sie ein hartes SUP Board kaufen ist der Transport. Ein hartes SUP Board lässt sich nicht leicht transportieren. Damit Sie ihr hartes SUP Board auch wirklich nutzen können sollten Sie über ein ausreichend großes Auto verfügen oder eine Möglichkeit haben das Board auf dem Dach des Autos zu transportieren.

Sie müssen außerdem aufpassen, falls Sie ihr SUP Board mit in den Urlaub nehmen möchten. Falls Sie in den Urlaub fliegen wird es für Sie sehr schwer sein ihr hartes SUP Board mitzunehmen. Planen Sie lieber mit ihrem Auto in den Urlaub zu fahren, wenn Sie ihre harten SUP Boards mitnehmen möchten.

Welche Arten von harten SUP Boards gibt es?

Harte SUP Boards können genau, wie aufblasbare SUP Boards in vier Kategorien zusammengefasst werden. Diese Kategorien sind Allround Boards, Touring Boards, Wave/surf Boards oder Race Boards.


Allround Boards

Harte Allround Boards eignen sich für alle Arten des SUP. Wenn Sie sich dafür entscheiden ein hartes Allround Board zu kaufen, dann können Sie alle Arten des SUP betreiben. Jedoch werden Sie merken, dass Sie nicht mit jemanden mithalten können, der ein speziell auf die Situation angefertigtes Board nutzt.
Das Allround Board eignet sich am besten für diejenigen, die einfach nur Spaß am SUP haben möchten und in keinen Wettkämpfen teilnehmen möchten.

Touring SUP Boards

Touring SUP Boards sind fast immer harte SUP Boards. Der Grund hierfür ist, dass Touring SUP Boards genutzt werden, um schnell lange Strecken zu fahren. Für solch eine Situation eignen sich harte SUP Boards einfach besser als aufblasbare SUP Boards. Die harten Boards sind nämlich stabiler und können so eine höhere Geschwindigkeit aufbauen.

Zudem brauchen Sie auf den langen Strecken ein verlässliches Board, welches nicht nachgeben wird. Wenn Sie mehrere Stunden auf ihren Touring Board verbringen werden Sie zu schätzen wissen, wie wichtig es ist ein stabiles und verlässliches Board zu besitzen.

Wave/Surf SUP Boards

Wave oder Surf SUP Boards werden von Fortgeschrittenen oder Profis genutzt, um große Wellen zu fangen und Tricks auszuführen. Hierfür eignen sich harte SUP Boards ebenfalls besser, da Sie durch das harte Material weniger nachgeben und so die Kraft der Wellen besser mitnehmen können. Wenn Sie vorhaben mit ihren SUP Bords Tricks zu machen, dann können Sie dies am besten tun mit einen harten SUP Board.

Race SUP Boards

Wie Sie bereits am Namen sehen können sind Race SUP Boards dafür gedacht möglichst schnell eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu erreichen. Da man harte SUP Boards genauer anpassen kann eignen sich für solche Fälle harte SUP Boards besser. Harte SUP Boards werden der Belastung während des Rennens besser standhalten können als ein aufblasbares SUP Board es kann.

Wenn Sie vorhaben bei Wettbewerben ganz vorne zu sein, dann können Sie nicht auf ein hartes SUP Race Board verzichten.

Zusammenfassung

Harte SUP Boards sind spezielle Bretter, die sich für spezielle Situationen eignen. Ein Hard SUP Board ist eine große Investition, die sich sehr lohnt, falls Sie sich das richtige Board ausgesucht haben. Sie werden sehr schnell den Unterschied zwischen einen spezialisierten harten SUP Board und einen normalen aufblasbaren SUP Board spüren.

Ein hartes SUP Board eignet sich für Sie, falls Sie über 90 kg wiegen, auf Gewässern mit schwerem Wellengang fahren, Tricks machen möchten und Rennen fahren möchten. Durch die Stabilität und Verlässlichkeit, die ihnen ein hartes SUP Board bieten kann werden Sie immer an ihre Limits gehen können ohne durch ein Board zurückgehalten zu werden. Wir laden Sie ein, in unserem SUP Shop zu stöbern.