Wellenreiten

In absteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
In absteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Surfen / Wellenreiten

Wellenreiten oder Surfing ist die bekannteste und weitverbreitetste Form des Surfens. Surfer oder Wellenreiter bewegen sich mithilfe eines Surfbretts gleitend über das Wasser. Das Surfbrett wird mit einer Schnur, der sogenannten Leash, am Knöchel des Surfers gesichert, das Surfoard selbst wird mit Wachs behandelt, um dem Surfer Griffigkeit und Rutschfestigkeit zu geben. Anders als etwa beim Windsurfing oder Kitesurfing, wo mithilfe der Windkraft Fahrt aufgenommen wird, holt man sich beim Wellenreiten die gesamte Geschwindigkeit aus der Welle. Fortgeschrittene Surfer reiten mit ihren Surfboards die Welle in ihrer Länge ab, vollführen mit ihren Surfbrettern Tricks auf den Wellenkämmen oder surfen unter dem Wellenbruch hindurch, in sogenannten Barrels. In unserem Surfshop gibt es professionelle Surfboards und eine Riesenauswahl an Surfausrüstung etablierter Surfboardhersteller wie BIC, Buster, Earth, Naish und Starboard.

Geschichte des Surfens

Das Wellenreiten stammt ursprünglich aus Polynesien und verbreitete sich schon vor 4000 Jahren in der Südsee - dort vor allem auf den Inseln von Hawaii. Das Heutige Wellenreiten oder Surfen findet seine Ableitung aus dem sogenannten „Body-Surfing“, welches ohne Surfbrett nur durch Abgleiten mit dem Körper funktionierte. Um für mehr Auftrieb zu sorgen, wurden dann Planken oder Kanuspitzen verwendet, die man als Vorläufer der modernen Surfboards ansehen kann. In Hawaii ist das Wellenreiten Nationalsport. Das Surfen blickt dort auf eine gesellschaftlich weitreichende Tradition zurück, die ihre Wurzeln womöglich sogar in vorchristlicher Zeit hat, allenfalls aber mit der Besiedlung Hawaiis im 10. Jahrhundert n. Chr.  sich zum übergreifenden Kulturerbe der Hawaiianer entwickelte. In Hawaii befinden sich immer noch einige der bekanntesten Surfspots der Welt. Durch die globale Verbreitung des Wellenreitens in der Moderne findet man mit seinem Surfboard heute beinahe auf jedem Kontinent lokale Surfszenen vor, wie zum Beispiel in Mexiko, an der amerikanischen Westküste, Indonesien, den Philippinen, aber auch in Südafrika, Frankreich oder Portugal.

Herstellung und Material des Surfboard

Moderne Surfboards werden mithilfe von 3D-Animationen am Computer konzipiert und anschließend in aufwendigen, hochpräzisen industriellen Verfahren produziert. Surfboard Hersteller wie Naish, Starboard, Buster, BIC und Earth, die in unserem Surfshop mit ihren Surfboards vertreten sind, zielen bei der Herstellung ihrer Surfbretter auf eine Verbindung von möglichst wenig Gewicht, idealem Auftrieb und Performance-Eigenschaften, die den jeweiligen Surfboard-Shape optimal unterstützen. Für die Leichtigkeit des Surfbretts und seinen gleitenden Auftrieb sorgt der Hartschaumkern des Surfboards, welcher von Epoxydharz- oder Polyester-getränktem Glasfasergewebe umschlossen wird. Moderne Surfbretter haben im Kern ihrer Konstruktion eine Helium-Blase, oder sind, falls die Surfboards aus Holz geshaped werden, Innen hohl, um die gewünschten Schwimmeigenschaften zu erreichen. Retro-Surfboards werden traditionell aus Basaltholz hergestellt und mit einem Styroporkern ausgestattet.

Unterschiedliche Baumformen / Shapes

Surfboards gibt es in verschiedenen Bauformen und Shapes. In unserem online Surfshop sind die herausragenden Surfboard-Hersteller wie Naish, BIC, Starboard, Earth und neuerdings auch die Sufbretter von Buster mit ihren Longboard- und Shortboardshapes vertreten. Ein Longboard ist die klassische Variante des Surfbretts mit einer runden Nose, hohem Volumen und einer Surfboard-Länge von mindestens 9 Fuß. Diese Surfboards lassen sich am schwierigsten manövrieren und setzten eine entsprechende Expertise voraus. Malibu-Surfboards (8 Fuß) und Mini-Malibu-Surfboards (7 Fuß) sind die nach den Longboards kleineren und handlicheren Dimensionen der Surfboards. Vor allem Minimalibu-Boards eignen sich mit ihrer Kürze und der ausgezeichneten Manövrierbarkeit für das Drehen des Surfbretts mit dem Tail, wodurch man schnell ein Gefühl für die richtige Gewichtsverlagerung beim Surfen bekommt. Diese Surfboards zeichnen sich durch ein relativ hohes Volumen und wenig Gewicht aus, was das Anpaddeln mit dem Surfboard erleichtert. Funboards oder Hybrid-Surfboards bilden einen Übergang zwischen kleinen Longboards und Shortboards. Die Shortboardeinflüsse findet man bei diesen Surfbrettern der spitz geformten Nose und einem großzügigen Rocker-Shape. Stabil und leicht anzupaddeln bieten diese Surfbretter minimales Gewicht bei maximaler Drehfreudigkeit und Performance. Der Fish (5´5″-6´4″ Surfboard-Länge) hat weniger Volumen und mehr Rocker als ein normales Shortboard. Dieser Shape eignet sich vor allem für kleine Wellen und bietet durch das Swallow-Tail extreme Wendigkeit und besseren Auftrieb als alle anderen Surfboard-Shapes.

Surfboard und Surfboard Zubehör

Um seine ersten Wellen im Meer oder städtisch angelegte Wellen in Angriff zu nehmen, bedarf es lediglich eines Surbretts, einer Leash, der ca. 2 Meter langen Schnur, mit welcher das Surfboard am Fuß des Surfers festgebunden wird, darüber hinaus einer hochwertigen Portion Surfwachs, um dem Surfbrett Griffigkeit und Rutschfestigkeit zu verleihen. Wichtig für den Transport Deines neu erworbenen Surfboards ist eine Surfboardbag, die neben Schutz des Surfboardmaterials ausreichend Stauraum für Neoprenbekleidung, Lycra, und bei kälterem Wetter auch für Neoprenhaube, -schuhe, -handschuhe und trockene Kleidung plus sonstige Verpflegung bietet. Die Surfboardbag sollte Deinen gesamten Stuff trocken und vor Sonneneinstrahlung geschützt halten. Aufgrund der hohen UVA/UVB Strahlung auf dem Wasser empfiehlt es sich dringend, eine wasserfeste Sonnencreme mit im Gepäck zu haben, in unserem Surfshop erhältlich von dem ausgezeichneten Schweizer Hersteller SWOXIn deinem SUP - Kite - Wake - Surf Shop der Surfer-world.com kannst du dir zwischen Modellen der Marken wie Unifiber und Starboard bzw. Buster sowie Ronix als auch ProLimit oder NP Surf plus NeilPryde dazu Naish und Mistral wie auch Matunas Surfwax natürlich auch JP Australia beziehungsweise Imagine und Earth Surf außerdem Ding All ansonsten Cabrinha weiterhin BIC zudem Earth SUP und letztendlich XCEL dein passenden Neoprenanzug bzw. Windsurf oder Kitesurf und Stand Up Paddling oder auch Wakebaord Equipment auswählen und ab 60€ versandkostenfrei bestellen.