Foil

In aufsteigender Reihenfolge

In aufsteigender Reihenfolge

Surboards Foilboard

Das Foiling findet in den letzten Jahren immer mehr Verbreitung und erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. Nicht nur im Bereich Windsurfen und Kitesurfen sind die Foils auf dem Vormarsch, auch als Stand Up Paddle Boards oder Surfboards können sie inzwischen gefahren werden. Der große Vorteil eines Hydrofoils besteht darin, dass ein Surfboard damit weniger Widerstand leistet als ein herkömmliches Set-Up. Ein geringerer Widerstand führt zu besseren Leistungen bei vergleichbaren Bedingungen. Deshalb ist man auch bei mäßigem Wellengang mit einem Foil klar im Vorteil. Die meiste Energie wird bei der Überwindung der Angleitgrenze verbraucht, d.h. bis zu dem Punkt, an dem das Brett sich aus dem Wasser hebt und zu schweben beginnt. Ist das Hydrofoil einmal in Fahrt, kann die Konkurrenz, bestehend aus Longboardern und klassischen Malibu-Surfern, in Sachen Geschwindigkeit getrost einpacken.

Eigenschaften von Foilboards

Die Hydrofoil-Surfboards unterscheiden sich optisch nicht wesentlich von Malibu- bzw. Minimalibu-Boards. Durch ihren kompakten Shape mit einer relativ breiten Outline lassen sie sich jedoch klar von Longboards und Fish-Modellen abgrenzen. Einige Hydrofoil-Surfboards besitzen ein Swallow-Tail, welches eine raschere Beschleunigung bis zur Angleitgrenze ermöglicht. Sie sind mit einem großzügigen EVA-Deck für einen rutschfesten Stand versehen, während ihre mittlere Größe mit einem langen Rumpf dafür ausschlaggebend ist, dass das Einnicken des Boards mit nur geringem Kraftaufwand verhindert wird. Viele Hydrofoil-Boards sind keine reinen Windsurf-, Kiteboards oder Wellenreiter, sondern Crossover-Modelle, die sich durch Montage der entsprechenden Zubehörteile in Sekundenschnelle umfunktionieren lassen. Die Position des Hydrofoils kann beliebig verändert werden, abhängig davon, ob man mit Kite, Segel, Paddel oder in der Welle unterwegs ist. In der Produktion arbeiten die Surfboard-Hersteller mit Materialien wie Epoxyd- und Glasfaserstoffen, Polycarbonat und Hartschaum, außerdem werden, bei der Herstellung klassischer Wood-Surfboards, Basalthölzer verwendet.

Foil Surfboards bei Surferworld

Das große Potential der Hydrofoil-Surfboards besteht darin, dass sie auch bei mäßigem Wellengang eine sehr gute Leistung abliefern. Obwohl das Foil-Design noch relativ am Anfang der Entwicklung steht, sind schon jetzt Veränderungen eingetreten, die das Surfen auf ein neues Level heben und Manöver zulassen, die vorher schlichtweg unmöglich waren. Ein geübter Foil-Surfer kann zum Beispiel mehrere Wellen hintereinander abreiten, indem er sie durch einen Bottom-Turn und energievolles Pushen verbindet. Das erneute Anpaddeln erübrigt sich – in der Pushbewegung schwebt das Board weiter über dem Wasser, bis man sich in die nächste Welle eingeklinkt hat, das Foil Board wieder Fahrt aufnimmt und man lässig Down-the-line cruisen kann. Auf den Seiten unseres online Surfshops findest du eine erlesene Auswahl an Surfboards aus der Hydrofoil-Range von Buster, Naish, NoveNove, NSP sowie Starboard, BIC und Earth und Light. Im Zusatz bieten wir Dir jegliches Surfboard-Zubehör der Top-Hersteller an. Von unterschiedlichen Surfboard-Waxen über Surfboard-Bags und Leash, bis hin zu Repair-Kits und Merchandise-Artikeln ist unser Surfshop genau der richtige Ort, um seinen Kaufrausch auszuleben.