local_shipping ab 60€ free Shipping in DE
secure shopping with TrustedShops

Gabelbäume für Windsurfbrett

Naish CB Wave Windsurf Gabelbaum

Naish CB Wave Windsurf Gabelbaum

€ 899.00
inkl. 16% USt.
Naish CT Slalom Windsurf Gabelbaum

Naish CT Slalom Windsurf Gabelbaum

€ 269.00
inkl. 16% USt.
Duotone EPX Windsurf Gabelbaum

Duotone EPX Windsurf Gabelbaum

€ 103.00
inkl. 16% USt.
ProLimit Assault Gabelbaum

ProLimit Assault Gabelbaum

€ 257.95
inkl. 16% USt.
ProLimit Predator Gabelbaum

ProLimit Predator Gabelbaum

€ 217.95
inkl. 16% USt.
ProLimit Team Wave Gabelbaum

ProLimit Team Wave Gabelbaum

€ 227.95
inkl. 16% USt.
STX Freemove 2.0 Gabelbaum

STX Freemove 2.0 Gabelbaum

€ 127.95
inkl. 16% USt.
STX Cyber 4.0 Gabelbaum

STX Cyber 4.0 Gabelbaum

€ 157.95
inkl. 16% USt.
STX RDG 6.0 Gabelbaum

STX RDG 6.0 Gabelbaum

€ 177.95
inkl. 16% USt.
ProLimit Pro Gabelbaum

ProLimit Pro Gabelbaum

€ 187.95
inkl. 16% USt.
ProLimit TCS RDG Gabelbaum

ProLimit TCS RDG Gabelbaum

€ 227.95
inkl. 16% USt.

Willkommen in unserem Windsurf Segel Shop

 

Als Teil des Riggs sind Windsurf Gabelbäume für die Steuerung des Windsurfboard und das Aufspannen des Segels notwendig. Das Segel wird mit Hilfe des Gabelbaumes dichtgeholt und so die Geschwindigkeit reguliert. Befestigt wird er in etwa auf Höhe zwischen Schulter und Brust, wobei das Ende des Gabelbaumes beim Windsurfen verstellbar ist. Gabelbäume sind darüber hinaus in vielen verschiedenen Varianten erhältlich, um ein bestmögliches Zusammenspiel mit den verschiedenen Segeln und Windsurf Masten ermöglichen zu können.

Besonders wichtig bei der Wahl der richtigen Windsurf Gabelbäume sind unter anderem Haltbarkeit, Steifigkeit und Material, wobei Letzteres entscheidend für das Gewicht des Gabelbaumes ist. So können mit einem passenden Gabelbaum beim Windsurfen die Performance und das Fahrgefühl verbessert werden. Entsprechend breit ist auch das Angebot im Windsurf Gabelbäume Shop, um allen Anforderungen gerecht werden zu können.

 

Form und Länge der Windsurf Gabelbäume

Zunächst muss der Gabelbaum beim Windsurfen passend für das Segel geformt sein. Ein Gabelbaum fürs Windsurfen, der nicht passt, kann letztendlich zu einem Windsurf Gabelbäume kaufenschlechteren Fahrverhalten führen, weshalb hier beim Kauf achtgegeben werden sollte. Die Windsurf Gabelbäume variieren daher in ihrer Breite und so gibt es verhältnismäßig schmale oder breite Varianten. Je größer das Segel, desto breiter muss auch die Gabel sein, weshalb ein Wavesegel eine schmalere Gabel benötigt als ein Freeride- oder Racesegel. Wie breit der Gabelbaum sein muss, wird also durch die Art des Windsurf Segels bestimmt. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Länge des Gabelbaumes beim Windsurfen.

Die vom Segel benötigte Länge wird als „Boom“ bezeichnet und ist auf dem Windsurf Segel angegeben. So hat man einen Orientierungspunkt, welche Windsurf Gabelbäume man kaufen sollte. Es empfiehlt sich allerdings meistens, einen etwas größeren Gabelbaum für das Windsurfen zu wählen, als tatsächlich auf dem Segel angegeben ist. Hier dürfen bei ausgezogener Gabel gut und gerne noch 5 cm oben drauf gerechnet werden. So verhindert man letztendlich Beschädigungen der Gabel bei hohen Krafteinwirkungen, da der Gabelbaum nicht vollständig ausgefahren werden muss. Wer allerdings mehrere Windsurf Segel besitzt, sollte auch versuchen einen Gabelbaum im Windsurf Gabelbäume Shop auszuwählen, der gleich verschiedene Segelgrößen abdeckt. Da man bei der Größe ein bisschen Spielraum hat, ist dies meistens möglich.

 

Verschiedene Durchmesser im Windsurf Gabelbäume Shop

Da es mit den Skinny- (RDM) oder Standard-Masten (SDM) zwei verschiedene Durchmesser bei den Masten gibt, muss natürlich auch der Gabelbaum beim Windsurfen entsprechend angepasst sein. Als Standarddurchmesser hat sich jedoch ein 29-mm-Durchmesser etabliert. Dieser passt üblicherweise auf die meisten Windsurf Masten. Teilweise gibt es außerdem Adapter für die Aussparung im Gabelbaum für den Mast, um die Windsurf Gabelbäume besser an die unterschiedlichen Masttypen anpassen zu können.

gelbebaum windsurfen shopDes Weiteren gibt es auch spezielle RDM-Gabelbäume mit einem Durchmesser von 26 mm. Diese sind einerseits gut auf Skinny-Masten abgestimmt und darüber hinaus lassen sich diese Windsurf Gabelbäume für Menschen mit kleinen Händen leichter greifen. Als Nachteil ist hier jedoch anzuführen, dass sie eine geringere Steifheit besitzen, was mit einer geringeren Stabilität einher geht. Ein Körpergewicht von 75 bis 80 Kg sollte daher bei dieser Form der Windsurf Gabelbäume nicht überschritten werden.

Außerdem existieren noch Windsurf Gabelbäume mit größerem Durchmesser, welche ausschließlich bei sehr großen Segeln und im Falle eines hohen Gesamtgewichts von Windsurfer und komplettem Board zum Einsatz kommen. Diese Gabelbäume besitzen einen Durchmesser von 32 mm und sind entsprechend schwerer als Windsurf Gabelbäume mit einem Durchmesser von 29 mm.

Wenn man also Windsurf Gabelbäume kaufen möchte, muss man neben Form und Länge auch darauf achten, dass einerseits Mast und Gabelbaum aufeinander abgestimmt sind, aber auch die Physis des Windsurfers passt. Gerade für Einsteiger macht es jedoch durchaus Sinn, wenn man einfach auf einen Gabelbaum mit einem Durchmesser von 29 mm setzt. Mit diesem Standard-Gabelbaum macht man in der Regel nichts falsch.

 

Material der Gabelbäume

Genau wie bei Windsurf Masten ist auch bei den Windsurf Gabelbäumen das Material ein wichtiger Faktor, der beim Kauf berücksichtigt werden muss. Hier haben sich Gelbebaum windsurfingdrei verschiedene Varianten durchgesetzt: Reine Konstruktionen aus Aluminium oder Carbon, sowie Mischformen. Bei Letzteren ist das Ende aus Carbon gefertigt und kann so besser gegriffen werden. Für welche Variante man sich entscheidet, ist natürlich auch eine finanzielle Frage, da Windsurf Gabelbäume aus Carbon deutlich teurer sind als aus Aluminium gefertigte Gabelbäume.

Der Vorteil der teureren Gabeln liegt jedoch auf der Hand: Sie sind deutlich leichter als Gabelbäume aus Aluminium. Damit sind sie handlicher, können besser bedient werden und helfen gleichzeitig noch, das Gesamtgewicht etwas zu reduzieren, was die Perfomance verbessert. Die meisten Windsurf Gabelbäume aus Aluminium sind mit der Eigenschaft „T8 Alloy Construction“ versehen. Dies verspricht zwar ein reduziertes Gewicht bei möglichst hoher Stabilität, so leicht wie Gabelbäume aus reinem Carbon sind diese allerdings nicht. Beim Material stehen sich daher grundsätzlich Preis und geringeres Gewicht gegenüber. Für Einsteiger kann es ausreichend sein, auf einen Gabelbaum beim Windsurfen zurückzugreifen, der aus Aluminium gefertigt ist. Fortgeschrittene Windsurfer wählen hier besser die Varianten aus reinem Carbon.

 

Die richtigen Windsurf Gabelbäume kaufen

Dadurch, dass die Windsurf Segel bereits die notwendige Länge vorgeben und es universale Windsurf Gabelbäume, RDM- und SDM-Masten gibt, ist der Kauf nicht allzu kompliziert. Es kann durchaus lohnend sein, sich bei dem Durchmesser ein paar Gedanken zu machen, um eine bessere Greifbarkeit gewährleisten zu können. Bei geringerem Durchmesser muss jedoch immer das Gewicht des Surfers berücksichtigt werden. Der vielleicht wichtigste Aspekt beim Kauf eines Gabelbaums zum Windsurfen ist jedoch das Material. Hier können noch Performanceunterschiede und ein besseres Fahrgefühl erzielt werden, was jedoch auch ein wenig mehr kostet.